Wie du in 10 Minuten zu einem Meister des Scheiterns wirst
Autor werden

Wie du in 10 Minuten zu einem Meister des Scheiterns wirst

Ahoi! In diesem Artikel erfährst du:

  • Warum du unbedingt auch ein Meister des Scheiterns werden willst
  • Welche 6 Eigenschaften dich zum Meister des Scheiterns machen
  • Wie du zum Meister des Scheiterns wirst und was das alles mit schwarz, weiß und grau zu tun hat

Setzen wir die Segel:

Was haben erfolgreiche Autoren wie Astrid Lindgren, J.K. Rowling und Stephen King mit dem Heimwerken zu tun? Alle drei könnten ein ganzes Dorf voll mit ihren Absageschreiben von Verlagen tapezieren! Sie sind Meister des Scheiterns! Du möchtest auch endlich als Kinderbuchautor durchstarten? Logo! Du wärst am liebsten J.K. Rowling 2.0? Here i am! Du willst Meister des Scheiterns werden? Äh, nee lass mal lieber!

Warum du unbedingt auch ein Meister des Scheiterns werden willst

Also gut, dann gehen wir der Sache mal auf den Grund und stellen uns die Frage: Was macht diese Autoren eigentlich zu Meistern des Scheiterns? Die Tatsache, dass sie dutzende Absagebriefe von Verlagen erhalten haben? Nope – das haben viele andere auch. Die Tatsache, dass sie persönliche oder private Verluste erlitten haben? Wieder falsch!

Absagebriefe von Verlagen eignen sich wunderbar zum tapezieren.
Foto: Gerd Altmann auf Pixabay

Wie so oft im Leben liegt des Rätsels Lösung in der Grauzone, also in der Mischung aus schwarz und weiß. Schwarz steht eindeutig für die vielen Absagen. Weiß steht für den Erfolg, den alle drei nachweislich errungen haben. Fast jeder kennt schwarz. Doch jeder der weiß kennen will, muss erst mal durch grau durch. Ist dir zu abstrakt und zu philosophisch?

Stell dir vor, du hast deinen Roman endlich fertig. Du bist mega stolz, das coolste Buch der Welt geschrieben zu haben. Du schickst dein Manuskript an Verlage und wartest. Nach ein paar Monaten erhältst du die erste Absage, dann die zweite und so weiter. Von manchen hast du nach einem Jahr noch immer nichts gehört und ich garantiere dir, du wirst auch nichts mehr hören. Du sitzt in deinem schwarzen Loch, wirfst einen Blick auf deinen Laptop und bist froh, dass du bislang niemanden etwas von deinem Roman erzählt hast. So kannst du ihn getrost auf deinem Laufwerk verrotten lassen, bis er irgendwann von Viren aufgefressen wird. Du informierst dich im Internet und merkst auf einmal, wie viele andere einsame Autorenseelen dort draußen herumwabern, ohne jemals bemerkt worden zu sein. Du schlurfst weiter in die Arbeit. Schreiben? Nein, danke! Ist doch nur was für Menschen mit besonderer Begabung. Du bist jetzt ein Meister des Scheiterns? Auf keinen Fall!

6 Eigenschaften, die dich zu einem Meister des Scheiterns machen

Was war dein Fehler? Du wolltest direkt von schwarz auf weiß springen. Direkt vom Nichts zum Erfolg! Was machten diese drei Autoren also anders? Sie hörten einfach nicht auf! Klingt viel zu einfach? Im Minimalismus liegt die Kraft! Schön und gut. Das mit dem nicht aufhören haben wir kapiert. Aber wie setzt man das in die Tat um? Folgende 6 Eigenschaften, helfen dir dabei: Beharrlichkeit, Disziplin, Willensstärke, Durchhaltevermögen, Geduld und Ehrgeiz. Die sind bei dir entweder voll ausgeprägt oder du musst sie entdecken.

Bereite dich auf deine Meisterprüfung vor.
Foto: Wokandapix auf Pixabay

Meisterprüfung in 10 Minuten erfolgreich bestehen

Wie kann man Etwas durchhalten, das einem ständig Steine in den Weg legt? Ganz einfach, du musst dich selbst befragen. WARUM schreibe ich? WAS für ein Gefühl gibt es mir? WEN kann ich damit erreichen? WER kann mir dabei helfen? Setze dich zehn Minuten lang hin. Schließ die Augen und stell dir diese Fragen. Visualisiere dabei deine Gedanken. Wenn du dein WARUM kennst, also dein eigenes Motiv und du feststellst, dass es dein absoluter Herzenswunsch ist, dann hast du deine Meisterprüfung bestanden. Kein Weg führt mehr daran vorbei, irgendwann bei weiß zu landen. Es ist nur eine Frage der Zeit und du klebst jetzt an der Sache fest wie Chamäleonspucke.

Befrage dich nach deinem WARUM!
Foto: Renata Hille auf Pixabay

Du merkst, es ist erstrebenswert, ein Meister des Scheiterns zu werden. Also wage den ersten Schritt ins grau und fang an mit deinen Absagen zu tapezieren! =)

Leinen los und schreib schön!

Deine Nicola

Ein Ankerplatz für Geschichten

P.S. Buchempfehlung: „Was wichtig ist – Vom Nutzen des Scheiterns und der Kraft der Fantasie“, J.K. Rowling, Carlsen Verlag

Schreibe einen Kommentar